Kurzporträt Grün Schaffhausen

Grün Schaffhausen ist ein Zusammenschluss, der seit Mai 2015 die Bereiche «Stadtgärtnerei» mit «Wald und Landschaft» vereint. Wir erbringen umfassende Dienstleistungen für Erholung, Sport und die Natur.

Grün Schaffhausen befasst sich mit sämtlichen Aufgaben des öffentlichen Grüns der Stadt Schaffhausen. Wir pflegen alle Wälder im Stadtbesitz und im Auftrag die Wälder für die Gemeinden Bargen, Beringen und Neuhausen am Rheinfall. Wir verpachten Jagdreviere, landwirtschaftliche Flächen, drei Gutshöfe sowie Familiengärten. Die städtischen Grün- und Sportanlagen, Spielplätze, der Baumbestand usw. werden durch uns geplant und unterhalten. Wir setzen uns in den Fachgremien für eine gute Grünversorgung im Siedlungsraum ein, fördern die Biodiversität und vertreten die Interessen des Naturschutzes. An den städtischen Reblagen beim Munot und an der Rheinhalde werden feine Weine und im Gärtnereibetrieb prachtvolle Blumen produziert; Produkte, die im Blumenladen an der Rheinhardstrasse gekauft werden können. Die Abteilung Wald bietet Brennholz und Weihnachtsbäume zum Verkauf. Auf den vier Friedhöfen pflegen und bepflanzen wir die Gräber und führen Bestattungen durch. Grün Schaffhausen ist verantwortlich für die Wald- und Grünplanung, für die Projektierung und Pflege des öffentlichen Grüns, die Aussensportanlagen und die Berücksichtigung der Belange der Gartenkultur.

Grün Schaffhausen ist als Bereich direkt dem Stadtrat unterstellt. Gemeinsam mit den Bereichen Hochbau, Tiefbau+Entsorgung und der Stadtplanung gehört er zum Baureferat.

Grün- und Sportanlagen

Mit der Sicherstellung, der Planung und der Pflege der öffentlichen Grün- und Sportanlagen, der Schulanlagen, Spielplätze und Familiengärten werden attraktive Lebensräume für Mensch und Natur gesichert und geschaffen. In speziellen Anlagen wird die Gartenkultur gefördert. Neben der umfangreichen Grünpflege werden Reinigung, Entsorgung und Reparaturen ausgeführt. Durch die Pflege und Fortentwicklung des Baumbestandes und dessen Schutz auf öffentlichem und privatem Grund leisten wir einen wichtigen Beitrag für das Stadtklima, das Stadtbild und die Durchgrünung. Mit einer naturnahen Gestaltung und der differenzierten Pflege fördern wir die Ökologie im Siedlungsraum.

Produktion und Verkauf: Wein ...

An den städtischen Reblagen Munot und Rheinhalde werden durchschnittlich 20'000 Kilo Weintrauben produziert, welche zu exzellenten Weinen gekeltert werden. Absatz finden die 0,75 Liter und 0.5 Liter Flaschen über den Direktverkauf im Blumenladen, über private Läden, über Restaurants und bei offiziellen städtischen Anlässen.  

... und Blumenschmuck

Der Gärtnereibetrieb kultiviert über 200'000 Pflanzen mit einem grossen Sortiment an verschiedensten Arten und Sorten für die öffentlichen Grünanlagen, den Blumenschmuck in der Altstadt und für die Grabbepflanzungen auf den Friedhöfen. Im Blumenladen wird nebst Trauerfloristik für die Besucher des nahe gelegenen Waldfriedhofs auch das gesamte Sortiment an Blumenbinderei, Dekorationen und frischen Schnittblumen angeboten. In der Orangerie werden nicht frostharte Pflanzen überwintert, sie dient im Sommer als Ausstellungsraum. Der  Gärtnereibetrieb ist Ausbildungs- und Informationsort.

Friedhöfe

Für Bestattungen stehen der zentrale Waldfriedhof und die Quartierfriedhöfe Buchthalen, Hemmental und Herblingen zur Verfügung. Um die verschiedenen Wünsche für eine individuelle Bestattung erfüllen zu können, werden im Waldfriedhof neun Grabarten angeboten, in den Quartierfriedhöfen Reihengräber und jeweils ein Gemeinschaftsgrab. Für Einwohner der Stadt wird eine Unkostenpauschale für die Bestattung erhoben. Weitere Kosten können entstehen in Zusammenhang mit der Grabwahl, dem Grabschmuck und der Abdankungsfeier und bei Sonderwünschen.
Der Waldfriedhof wurde 1914 zusammen mit dem Abdankungsgebäude, dem Krematorium und dem Pförtnerhaus erstellt. Die Anlage ist in ihrer Art in der Schweiz einmalig und stellt ein wertvolles Gartendenkmal dar. Das Aufstellen von Grabmälern ist bewilligungspflichtig.

Wald

Der Stadtwald ist auf zwölf Gemeinden im Kanton Schaffhausen sowie auf zwei Gemeinden in Deutschland verteilt. Die Wälder werden so bewirtschaftet und gepflegt, dass alle Funktionen (Nutzung, Schutz, Erholung) nachhaltig gewährleistet sind. Besonderes Augenmerk wird dabei auf Artenvielfalt und Stabilität der Bestände gelegt. Bei der Bewirtschaftung des Stadtwaldes fallen jedes Jahr etwa 12'000 Kubikmeter Nutzholz an. Das qualitativ wertvollere Stammholz wird vor allem an die regionalen Sägereien verkauft. Das Energieholz wird vom eigenen Personal in Zusammenarbeit mit Unternehmern zu Stückholz oder Hackschnitzeln weiterverarbeitet. Zu den weiteren Aufgaben gehören der Unterhalt des weiten Waldstrassennetzes und zahlreicher Erholungseinrichtungen. Dazu werden noch einige Naturschutzflächen betreut.

Planung, Naturschutz, Administration

Das Planungs- und Naturschutzbüro leitet alle Planungsarbeiten auf den Flächen von Grün Schaffhausen. Projekte werden im eigenen Büro oder zusammen mit privaten Landschaftsarchitekten und weiteren Fachleuten geplant. Bei der Mitarbeit beim kommunalen Naturschutz, beim Denkmalschutz und bei der Begutachtung von Baugesuchen vertreten wir die Anliegen von Naturschutz, Stadtgrün und Gartenkultur und beraten die Bauherrschaft zu Umgebungsplanung, Baumschutz und Spiel- und Gemeinschaftsflächen. Im Weiteren leiten wir die Verpachtung der städtischen Familiengärten und der Landwirtschaftsflächen und übernehmen Beratungen zu flurgesetzlichen Fragen. Die Administration von Grün Schaffhausen übernimmt Querschnittaufgaben, wie Personal- und Lohnwesen und Buchhaltung für den ganzen Bereich. Weiter führt sie die Verwaltung der städtischen Friedhöfe.