Stadtgärten Österreich 2018

Fachausschuss des Österreichischen Städtebundes

Bericht von Axel Fischer, 15.3.2019

Auf Einladung der Stadt Zürich (Grün Stadt Zürich GSZ) fand die 61. Sitzung des Fachausschusses Stadtgärten vom 26. bis 28. September 2018 in Zürich statt. Nachdem 2015 die Sitzung des Fachausschusses bereits in Meran in Italien stattgefunden hatte, wurde 2018 die Idee, die Österreichischen Kolleginnen und Kollegen nach Zürich einzuladen, in die Tat umgesetzt. Rund 40 BerufskollegInnen haben die Reise angetreten und konnten in Zürich empfangen werden.

Pünktlich um 14:00 Uhr wurde die Veranstaltung durch den Vorsitzenden des Fachausschusses, Rainer Weisgram, Stadtgartendirektor von Wien, eröffnet. Es war beabsichtigt, den Indoor-Anteil der Sitzung so gering wie möglich zu halten, weshalb nach der Begrüssung und einer kurzen Vorstellung von Grün Stadt Zürich bereits die ersten Besichtigungen in der Stadtgärtnerei, dem Friedhof Sihlfeld, der Fritschi-Anlage, dem Hardau Park und der Bullingerwiese stattfanden.

Nach einem kurzen “Frischmach und Umzieh-Halt“ im Hotel der Teilnehmenden ging es dann per Tram zum See. Vom Bürkli-Platz über den frisch sanierten General Guisan Quai, das Arboretum, den Hafen Enge und den Belvoir Park führte der Fussmarsch zum Muraltengut, wo den Teilnehmenden bei bestem Wetter der Apéro im Freien serviert werden konnte. Beim anschliessenden, offiziellen Empfang der Stadt Zürich in den Räumlichkeiten des Muraltengutes konnte VSSG Präsident Felix Guhl, welcher als Gast ebenfalls anwesend war, die Grüsse der VSSG überbringen. Christine Bräm, Direktorin von Grün Stadt Zürich überbrachte die Willkommensgrüsse der Stadt Zürich und Rainer Weisgram, Vorsitzender des Fachausschusses bedankte sich im Namen der angereisten KollegInnen für die Gastfreundschaft. Bei fachlichem und kollegialem Austausch, Speiss und Trank und ausgezeichneter Stimmung ging der Abend gegen Mitternacht zu Ende.

Der Donnerstag war komplett mit Besichtigungen verschiedener Park- und Sportanlagen in Oerlikon, Schwamendingen, Aussersihl und auf der Werdinsel ausgebucht. Dabei bedeutete der Pausenhalt im Rebberg Chillesteig, mit Degustation der Weine von GSZ eine willkommene Rast. Am Donnerstagabend wurden die Gäste zu einem “Schweizer Abend" bei Racelette riche in die Stadtgärtnerei eingeladen. Zu dieser Gelegenheit waren auch weitere Mitarbeitende von Grün Stadt Zürich dazu gestossen. So entstanden an den Tischen rege Diskussionen, die von allen Teilnehmenden als sehr bereichernd empfunden wurden.

Am Freitagvormittag war der Treffpunkt wiederum die Sitzungs- und Schulungsräumlichkeiten in der Stadtgärtnerei. Nach einer Vorstellung des Flächenmanagementsystems und des Kostenrechnungsmodells von Grün Stadt Zürich präsentierten die Teilnehmenden Neuigkeiten aus ihren Städten. Um 13:00 Uhr wurde die 61. Sitzung des Fachausschusses durch den Vorsitzenden offiziell beendet, nicht ohne im Namen der Teilnehmenden einen grossen Dank auszusprechen. Die Reise nach Zürich und die gewonnenen Eindrücke wurden von allen Gästen als sehr positiv empfunden.

Für das fakultative Nachmittagsprogramm am Freitag, mit Besichtigung der Sukkulenten-Sammlung, Fussmarsch um das Seebecken und Besichtigung des Chinagartens mit abschliessendem Apéro und Imbiss, fanden sich noch etwa 20 Teilnehmende ein.