Newsletter 4/2019

191030_Newsletter-4-19_mitLINKS-avecLIENS  [PDF, 90.0 KB] 

191024_Umfrage-Basel_Logistik-Arbeitsplatz-Gruenanlagenpflege (25.10.2019 19:25)  [DOCX, 75.0 KB]

191024_Umfrage-Basel_Logistik-Arbeitsplatz-Gruenanlagenpflege  [PDF, 108 KB]

 

Leiter*in Grün Schaffhausen

Die Stadt Schaffhausen sucht eine Führungspersönlichkeit mit Ausbildung in Landschaftsarchitektur, Umweltwissenschaften oder vergleichbarem Hintergrund, zur Neubesetzung der Gesamtleitung Grün SH ab 1. August 2020. Bewerbung bis spätestens 10. November 2019.

Schweizer Baumtagung, Genf, 28.11.2019

Rund um die Eiche: Natur, Kultur, Perspektiven. Verlängerung der Anmeldefrist bis zum Freitag 15. November.

Journée suisse de l’arbre, Genève, 28.11.2019

Parlons chênes – le chêne dans tous ses états : nature, culture, perspectives. Prolongation du délai d’inscription jusqu’au vendredi 15 novembre.

Colloque cimetières, Genève, 11.12.2019

Organisée par la Ville de Genève et le groupe de travail USSP Cimetières. Les thèmes cette année : « A chaque religion son rite funéraire » et « La décomposition des corps dans le sol ». Avec visite guidée du cimetière Saint-Georges. Prolongation du délai d’inscription jusqu’au lundi 25 novembre.

Umfrage der Stadtgärtnerei Basel

Die Stadtgärtnerei Basel macht eine Umfrage zum Thema Logistik der Arbeitsplatzorganisation bei der Grünanlagenpflege (Personen und Materialtransport) und bittet die Kollegen um ihre Teilnahme bis zum 15. November 2019. Sie finden das Anschreiben und das Antwortformular im Anhang dieses Newsletters, oder auf der Website VSSG.

Neu ab 2020: Pflanzenpass obligatorisch

Mit dem in Kraft treten des neuen Pflanzengesundheitsrechts müssen Pflanzenproduzenten und Verkäufer der Ware einen Pflanzenpass beigeben. Was bedeutet das für die grünen Ämter? Informationen finden Sie auf der der VSSG Website unter PRODUKTE / Publikationen (Download).

Nouveau dès 2020: passeport phytosanitaire obligatoire

Dès l’entrée en vigueur du nouveau droit sur la santé des végétaux, les producteurs et vendeurs de plantes doivent munir leur marchandise d’un passeport phytosanitaire. Quelles conséquences a cette disposition pour les services verts? Vous trouverez des informations sur le site internet USSP sous PRODUITS / Publications (téléchargement).

Neues zum Thema Kinderspiel im Stadtraum

Pro Juventute hat ihre «Richtlinien für Spielräume» aktualisiert. Sie geben Empfehlungen zur Spielraumplanung und zur Realisierung von Spielräumen hoher Qualität. Städte und Gemeinden können die Richtlinien an Bauherren und Planer abgeben, um die Gestaltungsqualität solcher Räume zu verbessern. Die Richtlinien stehen kostenfrei auf der Website von Pro Juventute zur Verfügung.

Der Kanton Aargau und das Naturama richteten im Sommer eine neue Website ein, um das kreative Kinderspiel im naturnahen Aussenraum zu fördern. Neben allgemeinen Informationen und Kontakten zeigt die Website Beispiele mit dem Schwerpunkt «Spielen in der Natur» in Schulhaus-Umgebungen, auf Abenteuerspielplätzen und vieles mehr.

Des nouveautés à propos du jeu des enfants dans l’espace urbain

Pro Juventute a mis à jour ses « Directives pour les espaces de jeu ». Elles donnent des recommandations pour la planification et la réalisation d’espaces de jeu de qualité. Les communes et villes peuvent distribuer le document au maîtres d’ouvrage et planificateurs afin d’améliorer la qualité de ces espaces. Les directives sont disponibles gratuitement sur le site internet de Pro Juventute.

E'ora disponibile la nuova linea guida sugli spazi ricreativi per bambini

La linea guida Pro Juventute si basa sulle più recenti conclusioni sugli spazi gioco per bambini e fa riferimento alle nuove condizioni quadro nella pianificazione e nella progettazione, in particolare per quanto riguarda lo sviluppo territoriale all’interno dei quartieri. I comuni che fanno riferimento alla linea guida di Pro Juventute nei loro documenti di progettazione o nella procedura di concessione edilizia hanno quindi una nuova base. La linea guida mostra ai proprietari/e e committenti di progetti edili e agli architetti paesaggisti come lo spazio esterno vicino alla casa può essere progettato e realizzato come spazio ricreativo.

BSLA-Standpunkt Biodiversität

Der Bund Schweizer Landschaftsarchitekt*innen (BSLA) präsentierte im September in Basel sein Positionspapier zur Biodiversität. Es macht deutlich, dass Ökologie und Gestaltung kein Widerspruch sind und zeigt, welchen Beitrag die Landschaftsarchitektur für mehr Biodiversität leisten kann.

Prise de position FSAP – la biodiversité

La Fédération Suisse des architecte-paysagistes (FSAP) a présente, en septembre, à Bâle, sa position à propos de la biodiversité. Elle démontre que l’écologie et l’aménagement ne sont pas contradictoire et montre comment l’architecture du paysage peut contribuer à l’augmentation de la biodiversité.

Tagung Grünflächenmanagement, Wädenswil, 7.11.2019

«Arbeitswelt im Wandel», Programm und Anmeldung:

Internationale Fachmesse für Freiraum, Sport und Bewegungseinrichtungen (FSB)

Vom 5. bis 8. November 2019 in Köln (D).

Paysalia 2019, salon professionnel de la filière du paysage en France

Du 3 au 5 décembre prochains au Parc des Expositions Eurexpo-Lyon. Les membres de l’USSP pourront bénéficier d’un badge d’accès gratuit en s’inscrivant avec le code AMVIS sur www.paysalia.com.

Fachausschuss Stadtgärten im Österreichischen Städtebund

Bericht zu den Aufgaben der Stadtgartenämter, über neue Herausforderungen, Arbeitsweisen und -mittel. Eine Standortbestimmung. Erschienen in der Schriftenreihe des Österreichischen Städtebundes, nach dem Treffen der Stadtgartenamtsleiter in Tulln, 2019.

Tagung: Forst im Klimastress, Frankfurt am Main (D)

Waldkongreß in Kooperation mit dem Geisenheimer Landschaftsforum. Wie retten wir die Wälder in Stadt und Land? Am 25. November 2019 in Frankfurt am Main (D).