Porträt VSSG

Die Vereinigung Schweizerischer Stadtgärtnereien und Gartenbauämter

  • ist das Kompetenzzentrum für das öffentliche Grün der Gemeinden
  • unterstützt ihre Mitglieder durch Ausbildung, Information, Beratung und Erfahrungsaustausch
  • beteiligt sich aktiv an gesetzgeberischen und normativen Prozessen, die Auswirkungen auf das öffentliche Grün haben.

Die Vereinigung wurde 1964 gegründet und zählt heute mehr als 150 Mitglieder. Es bestehen fünf Regionalgruppen. Mitglied sind alle grösseren Städte der Schweiz aber auch kleinere Gemeinden, denen das öffentliche Grün wichtig ist. Ehemalige Leiter der Stadtgärtnereien und Gartenbauämter unterstützen das Wirken der VSSG als einzelmitglieder mit ihrer grossen Erfahrung. Die Vereinigung unterhält Kontakte zu verwandten  Organisationen in angrenzenden Ländern und ist Mitglied der internationalen Vereinigung World Urban Parks Association (WUP, früher IFPRA).

Verschiedene Arbeitsgruppen widmen sich Themen wie Nachhaltigkeit und Ökologie, Bäume in der Stadt, Freiraumplanung und Wert von Grünanlagen. Produkte dieser Arbeit sind beispielsweise eine Datenbank über umweltschonende Pflanzenschutzmittel, Richtlinien für die Schadensberechnung an Bäumen oder Plakate und Merkblätter zum Baumschutz auf Baustellen.

Jedes Jahr finden Fachtagungen und Ausbildungskurse zu aktuellen Themen wie Spielplatzsicherheit, Unterhalt von Grünflächen, Nachhaltigkeit in der Stadtgärtnerei, Friedhofpflege oder Umgang mit invasiven Neophyten statt.

Dem Vorstand gehören zur Zeit die Leiter der Stadtgärtnereien und Gartenbauämter von Schaffhausen, Genf, Thun, Winterthur, und Nyon an. Mitglieder und Vorstand werden in ihrer Arbeit durch die  Geschäftsstelle unterstützt.